Fragen+Antworten - Krankenkassen & Kostenübernahme

Mit einem Großteil der Krankenkassen bestehen direkte Vereinbarungen zur Kostenübernahme für eine Cyberknife-Behandlung (gemäß spezifischer Indikationslisten).

Hierzu gehören z.B. die AOK Bayern, die Barmer GEK, die LKK, die Deutsche BKK, die KKH Kaufmännische Krankenkasse sowie die meisten bayrischen BKK’s. Auch für privatversicherte Patienten bestehen entsprechende Vereinbarungen.

Hier können Sie Ihre Erfahrungen bei der Kostenübernahme mit anderen Patienten diskutieren.

Anonymer Nutzer
Am 19. Februar 2018 um 10:59
Von Anonymer Nutzer
Sehr geehrte Damen und Herren,
wird von der TK inzwischen die Bezahlung für Behandlung des Akustikusneurinom mit dem Cyberknife übernommen?
Mit freundlichen Grüßen
Eberhard Schumann
Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Am 20. Februar 2018 um 09:16
Von Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Sehr geehrter Herr ES,

leider ist dies unverändert nicht der Fall.

MFG, AM
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Anonymer Nutzer
Am 09. Februar 2018 um 08:46
Von Anonymer Nutzer
Sehr geehrte Damen und Herren,

bei meiner Mutter wurde ein Verdacht auf einen bösartigen Tumor an der Bauchspeicheldrüse festgestellt, der inzwischen von Helius Klinikum Krefeld, Universitätskliniken in Heidelberg und Düsseldorf bestätigt wurde. Meine Frage wäre, ob in unserem Fall die Kosten von AOK Rheinland/Hamburg übernommen werden und falls nicht zu wem ich mich hinsichtlich der Kostenfragen wenden konnte?
Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Akiew
Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Am 09. Februar 2018 um 13:31
Von Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Leider können wir diese Art von Tumor nicht behandeln. Am besten besprechen Sei die Optionen mit Ihrem Onkologen vor Ort.

Alles Gute,

AM
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
hbbo
Am 17. Januar 2018 um 16:58
Von hbbo
Sehr geehrte Damen und Herren,
sie geben eingangs an, dass z. B. die BARMER GEK Versicherung die Kosten einer Cyberknife Prostatakrebsbehandlung übernimmt. Angeblich übernimmt die BARMER GEK ab 2017 nach Auskunft vom Cyberknife Zentrum Soest die Kosten nicht mehr. Ist dies nur in NRW der Fall?
Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen
E. Hofbauer
Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Am 18. Januar 2018 um 07:59
Von Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Wir haben einen Vertrag mit der BEK entsprechend eines definierten Indikationskataloges. Die Prostata Behandlung ist in diesem leider nicht enthalten.

MFG, AM
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
trai
Am 16. Januar 2018 um 07:54
Von trai
Zählt die Schwenninger Krankenkasse auch zu den Kassen, die die Kosten einer CyperKnife
Behandlung übernehmen?
Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Am 16. Januar 2018 um 09:01
Von Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Wenn die Kriterien der Indikationsliste erfüllt sind, ja.

MFG, AM
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Anonymer Nutzer
Am 30. Dezember 2017 um 00:28
Von Anonymer Nutzer
Guten Tag,
bei einer Bekannten (jungen Frau,38) wurden vor ein paar Tagen 8 Hirnmetastasen (Primärerkrankung: Colonkarzinom mit Kras Gen Mutation) festgestellt.
Es wurde ihr gesagt, dass eine Bestrahlung massive Nebenwirkungen erzeugen würde und es zu riskant wäre. Momentan bekommt sie Kortison.
Welche Nebenwirkungen und Komplikationen nach der Cyberknifebehandlung wären bei den Hirnmetastasen möglich?
Könnte ihr mit Cyberknife geholfen werden oder sind das schon zu viele Metastasen?
Wie riskant wäre CyberKnife in ihrer Situation?
Und wie groß wäre das Gesamtüberleben in so einem Fall.

Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Mühe
Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Am 02. Januar 2018 um 17:31
Von Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Sehr geehrtet Frau KG,

wir müssten bitte aktuelle MRT Bilder Ihrer Bekannten sehen um Ihre Fragen beantworten zu können.

MFG, AM
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Anonymer Nutzer
Am 11. Dezember 2017 um 21:09
Von Anonymer Nutzer
Hallo, bei mir wurde ein Hämangiom festgestellt:
Befund MRT und anschließender CT der BWS:
Atypischer Hämangiomwirbel BWK 10 mit Hinterkantendefekt und leichter Verwölbung der Hämangiomanteile gegen den Spinalkanal ohne Myelonkompression.
Unauffällige Darstellung des Spinalkanalinhaltes,
Hämangiomwirbel BWK 10 mit defekter Hinterkante und Hämangiomverwölbung in den
Eqiduralraum beidseits um 7 mm, unterhalb des Längsbandes mit erhaltener zentraler Anheftung des Längsbandes. Hierdurch Einengungen des Spinalkanals von ventral mit Einengung des ventralen Subarachnoidalraumes. Keine Myelonkompression, erhaltener dorsaler Liquorraum.
Aussage der Uni Klinik:
Keine OP aufgrund der ausgeprägten intraoperativer Risiken.
Ich habe Morbus Bechterew und habe sehr starke Beschwerden in der BWS, daraufhin wurde der MRT und anschließend CT gemacht.

Gibt es eine Möglichkeit der Behandlung?

Vielen Dank für Ihre Antwort


Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Am 12. Dezember 2017 um 08:55
Von Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Gegebenenfalls gibt es Therapiemöglichkeiten mit Cyberknife. Bitte schicken Sie Ihre aktuellen Unterlagen an unser Zentrum um eine genaue Beurteilung vornehmen zu können.


Mit freundlichen Grüßen,


AM
Anonymer Nutzer
Am 12. Dezember 2017 um 15:59
Von Anonymer Nutzer
Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort,
Meine Unterlagen schicke ich Ihnen zu.
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Anonymer Nutzer
Am 21. November 2017 um 18:56
Von Anonymer Nutzer
Dear Sir,
In February 2014, it was discovered that I had a Meningeom on the right hand side of my head. It measured 10 x 13 x 7 cm. I was operated on, spent two weeks in hospital and four weeks in rehabilitation. It took me a long time to recover. Now four years later after my recent control MRT it has been discovered that the Meningeom has started to grow again in the same place. At the moment it has grown to 3 cm. The Professor who operated on me before wants to operate again. I am however, very afraid. I am now nearly 64 years old and I do not wish to go through all the trauma again. This year I have also had a hysterectomy and would prefer not to have another big operation. Would cyber knife be suitable for me and would the AOK Niedersachsen (Osnabruck) help towards the costs. I would be very grateful for some advice.
Kind Regards,
Leona
Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Am 22. November 2017 um 08:06
Von Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
With 3 cm in size repeated surgery seems to be the best thing to do in your situation.

Regards, AM
Anonymer Nutzer
Am 22. November 2017 um 13:44
Von Anonymer Nutzer
Thank you for your reply. I am so disappointed. Is it then absolutely impossible to use cyber knife in this case?
Kind Regards,
Leona
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Aristos
Am 08. November 2017 um 09:49
Von Aristos
Übernimmt die Beihilfe Bayern und die Bayer. Beamtenkrankenk. Die Kosten?
Wie hoch wären diese Kosten
Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Am 08. November 2017 um 12:47
Von Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Im Münchner Zentrum werden die Kosten der Beihilfe Bayern sowie der bayrischen Beamtenkrankenkasse übernommen.


Mit freundlichen Grüßen,


AM
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
HPH
Am 23. Oktober 2017 um 10:19
Von HPH
Vor einer Woche wurde ich im Israelitischen Krankenhaus von Prof. Zornig an einem Dickdarmkarzinom operiert. Dabei wurden an der Leber 3 Metastasen (die größte ist 3 cm) entdeckt. Nun wurde mir empfohlen, 3 Monate Chemotherapie durcnzuführen und mich dann nochmals an der Leber operieren zu lassen. Wäre Cyperknife dafür eine Alternative? Meine Krankenkasse ist die BEK.
Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Am 24. Oktober 2017 um 14:24
Von Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Zunächst eine Chemotherapie durchzuführen erscheint sinnvoll, danach könntne wir uns die MRT Kontrollen gerne ansehen.

MFG, AM
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Anonymer Nutzer
Am 30. September 2017 um 17:34
Von Anonymer Nutzer
Übernimmt die BKK PwC Kosten für die Behandlung mit Cyberknife?
Anonymer Nutzer
Am 02. Oktober 2017 um 08:42
Von Anonymer Nutzer
Ja, die PwC BKK übernimmt die Kosten für eine Cyberknife Behandlung.

Mit freundlichen Grüßen
Odette Bunica
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten

Direkte Beratung
zu Cyberknife

Kontaktieren Sie uns unverbindlich bei Fragen zur Cyberknife-Behandlung
  • Anruf

  • Rückruf

  • Kontaktformular

Ihr direkter Kontakt zum
Cyberknife Zentrum

(089) 45 23 36 -0

  1. Rückruf
    1. Wir rufen Sie kostenlos zurück

  1. Kontakt-Formular

Europäisches Cyberknife Zentrum
München-Großhadern

Max Lebsche Platz 31
D - 81377 München

(089) 45 23 36 - 0

Kontakt