Fragen+Antworten - Behandlungsindikationen

Mit dem Cyberknife System sind alle Tumore behandelbar, welche die relativ strengen Indikationskriterien für die Radiochirurgie erfüllen.

Sie dürfen z.B. nicht zu groß sein und müssen klare Grenzen aufweisen. Sind diese Vorraussetzungen erfüllt, kann die Cyberknife Technologie als Alternative zu einem operativen Eingriff oder einer mehrwöchigen Strahlentherapie eingesetzt werden.

Eine Übersicht über die Erkrankungen, die sich typischerweise gut für eine Cyberknife-Therapie eignen, finden Sie hier.

Anonymer Nutzer
Am 08. April 2013 um 20:21
Von Anonymer Nutzer
Sehr geehrter Herr Dr. Muacevic,

ich bin 46 Jahre und bei mir wurde vor 4 Monaten per Zufall ein gutartiges, klar abgegrenztes Subependymom im 4. Ventrikel festgestellt.
Es ist ca. 0,9 x 0,6 cm groß und macht mir im Moment noch keine Schwierigkeiten. Die Ärzte möchten es aber entfernen, um die Gefahr des Verschlusses des Liquorabflusses zu vermeiden.

Wäre hier die Behandlung durch Cyberknife eine Alternative zur OP. Ich fürchte aufgrund der Lage bleibende OP-Schädigungen. Vielen Dank.



Dr. med. Alexander Muacevic
Am 15. April 2013 um 08:27
Von Dr. med. Alexander Muacevic
Sehr geehrte Fraiu Seifert,

das ist eine interessante ragestellung die persönlich anhand der Bilder diskutiert werden muss.

Bitte melden Sie sich in unserem Sekretariat für einen persönlichen Termin.

Mit freundlichen Grüßen,

A. Muacevic
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Anonymer Nutzer
Am 05. April 2013 um 11:16
Von Anonymer Nutzer
Sehr geehrter Dr. Muacevic,

Ich habe ein Astrozytom II, welches august 2010 teilentfernt wurde. Danach habe ich 12 Zyklen Temodal erhalten. Im kontroll-mrt gestern wurde ein Rezidiv festgestellt (ca.1cm) Meine oknkologen haben mir die wiederaufnahme von temodal empfohlen.

Wäre ihre behandlungsmethode eine alternative?

Höre gerne von Ihnen!
MfG
T.Zahn

Dr. med. Alexander Muacevic
Am 05. April 2013 um 12:25
Von Dr. med. Alexander Muacevic
Sehr geehrte Frau Zahn, im Fall von Astrozytomen Grad II ist Cyberknife nicht effektiv einzusetzen. Ich empfehle eine Kontaktaufnahme mit den Kollgen der Neurochirurgie in Großhadern.

Alles Gute,

A. Muacevic
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Anonymer Nutzer
Am 25. März 2013 um 14:21
Von Anonymer Nutzer
Sehr geehrter Herr Muacevic,
ich bin eine Mutter aus Ungarn. Meine Tochter ist 28 Monate alt. Ihr wurde im November Ependymom II. festgestellt. Man konnte ihr nicht den ganzen Tumor entfernen, da er auf den Adern drangewachsen ist. Nur aus Neugier: Könnte man sie mit dem Cyberknife behandeln? Zur Zeit bekommt sie Chemotherapie, da sie noch zu Jung zu einem Strahlbehandlung ist.Ist es bei dem Cyberknife auch so?
Vielen Dank für Ihren Antwort!

Mit freundlichen Grüßen
Krisztina
Dr. med. Alexander Muacevic
Am 28. März 2013 um 12:46
Von Dr. med. Alexander Muacevic
Leider können wir diesen Tumor in dem jungen Alter nicht mit Cyberknife behandeln.

Trotzden alles Gute für Ihre Tochter.

A. Muacevic
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Anonymer Nutzer
Am 09. März 2013 um 16:03
Von Anonymer Nutzer
Sehr geehrter Herr Muacevic,

mein Vater wurde Speiserohrkrebs diagostiziert. Der Tumor ist ca. 2x1.2cm gross.

Er ist 80 Jahr alt, moechte nicht operiert werden.

Kann Cyber knife ihm helfen?

Danke!

Mfg

Wei Zhang
Dr. med. Alexander Muacevic
Am 10. März 2013 um 18:38
Von Dr. med. Alexander Muacevic
Leider kann man diesen Tumor nicht mit Cyberknife behandeln. Trotzdem alles Gute für Ihren Vater.

MFG, A. Muacevic
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Anonymer Nutzer
Am 06. März 2013 um 13:54
Von Anonymer Nutzer
Sehr geehrte Damen und Herren,
welche Art von Bauchspeicheldrüsenkrebs ist mit dieser Methode behandelbar?
Um welche Art von Tumorgewebe kann es sich handeln?
Wie groß darf der Tumor sein?
Ist eine Kostenübernahme eines Privatpatienten der Barmeinia möglich?
Wäre es hilfreich aktuelle CT-Aufnahmen zu Ihnen zu senden?
Vielen Dank für Ihre Hilfe.
Mit freundlichen Grüßen,
Esther Claassen
Dr. med. Alexander Muacevic
Am 06. März 2013 um 14:58
Von Dr. med. Alexander Muacevic
Leider ist die Cyberknife Methode für Pankreas Tumore unserer Meinung nach nicht gut einsetzbar.

Trotzdem alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen,

A. Muacevic
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Anonymer Nutzer
Am 20. Februar 2013 um 08:10
Von Anonymer Nutzer
Sehr geehrter Herr Dr. Muacevic,

ich bin 35 Jahre alt und bei mir wurde im Dezember 2012 ein "noduläres lymphozytenprädominantes Hodgkin-Lymphom Stadium IIA ohne Risikofaktoren festgestellt. Linke Halsseite mehrere Knoten teils bis 25mm, rechts kleinere. Nächste Woche erhalte ich die letzte Gabe (2 Zyklen a 2 G.) Chemo. Doxorubicin, Bleomycin, Vinblastin, Dacarbazin (ABVD). Anschließend nach Prüfung "Involved Field Bestrahlung". Dauerhafte Mundtrockenheit, kaputte Speicheldrüsen, starke Rachen-, Schleimhautentzündung... wurde mir ärztlicherseits vorausgesagt.
Kann Cyberknife mein Problem schonender mit etwas weniger Nebenwirkungen behandeln? Denn die herkömmliche Bestrahlung im Halsbereich macht mir aufgrund der Folgeschäden große Bedenken.

Mit freundlichen Grüßen,

M. Hausinger
Dr. med. Alexander Muacevic
Am 23. Februar 2013 um 19:02
Von Dr. med. Alexander Muacevic
In dieser Situation können wir mit Cyberknife leider nicht weiterhelfen.

Trotzdem alles Gute,

A. Muacevic
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Anonymer Nutzer
Am 16. Februar 2013 um 18:21
Von Anonymer Nutzer
In Ihren Beschreibungen wird teilweise angedeutet, das auch "Darmkrebs" behandelt werden kann, in den Indikationen taucht diese Diagnose wiederum nicht auf. Kann er nun erfolgreich behandelt werden bzw. bis zu welchem Stadium und welche Art von Darmkrebs (Dickdarm- und oder Mastdarmkrebs)?
Ich möchte nämlich keine Operation !!! Vielen Dank für Ihre Antwort.
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Anonymer Nutzer
Am 06. Februar 2013 um 23:55
Von Anonymer Nutzer
Sehr geehrter Herr Dr. Muacevic,

ich habe ein Meningeom, welches den Sehnerv um ca. 2 mm imprimiert, wie hoch sehen Sie das Risiko einer Behandlung mit Cyberknife bzw. mit wie starken Schäden muss ich im schlimmsten Fall danach rechnen?

Vielen Dank!
Dr. med. Alexander Muacevic
Am 07. Februar 2013 um 15:54
Von Dr. med. Alexander Muacevic
Das kann man mit dieser Information nicht ausreichend sicher sagen. Bitte lassen sie uns Augenbefund und aktuelle MRT Dünnschichtbilder zukommen, um Ihre Frage beantworten zu können. Am besten wäre allerdings ein persönliches Gespräch in unserer Sprechstunde.

MFG,

A. Muacevic
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Anonymer Nutzer
Am 30. Januar 2013 um 14:06
Von Anonymer Nutzer
Sehr geehrter Dr. Muacevic,

Mein Bruder 29, seit ca. 10 Jahren Raucher (früher weniger jetzt max. 1 Schachtel am Tag) hat folgende Diagnose bekommen: das pet-ct sagt: hypermetaboler tumor der linken lunge den ober- und wohl auch unterlappen betreffend mit kontakt zum linken lungenhilus. verdacht auf mediastinale und rechts hiliäre, sowie links axilläre lymphknotenmetastasen. knochenfiliae (linkes sitzbein mit frakturgefahr spna iliaca posterior superior). dringender verdacht auf lungenfiliae rechts.tumorstadium t3 cn3, cm1b

Da bei ihm eine entsprechende Genmutation festgestellt wurde, wird er seit Herbst 2012 anstatt Chemo mit Tarceva behandelt.
Die Untersuchung Mitte Januar hat ergeben, dass der Krebs an die Knochen nicht gewachsen und an der Lunge sogar leicht zurückgegangen ist.

Können Sie sagen, ob die Behandlung mit dem Cyberknife hier in Frage käme und wenn ja ggf. sogar "besser" wäre?

Mit freundlichen Grüßen,
Susanne
Dr. med. Alexander Muacevic
Am 31. Januar 2013 um 18:48
Von Dr. med. Alexander Muacevic
Leider kann man in dieser Situation mit Cyberknife aufgrund der multiplen Befunde nicht weiter helfen. Trotzdem alles Gute für Ihren Bruder.

Mit freundlichen Grüßen,

A. Muacevic
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Anonymer Nutzer
Am 24. Januar 2013 um 19:04
Von Anonymer Nutzer
Sehr geehrter Herr Muasevic,
meine Mutter bekam im vorigem Jahr die Diagnose :
Ein Neurinom An der HSW C7 Links , des Foraminalen austrittes .
Direkt anterior medial des Bef. läuft die A.vertibrales.
Kann diese mit dem Cyberknife behandelt werden.
Dr. med. Alexander Muacevic
Am 25. Januar 2013 um 09:05
Von Dr. med. Alexander Muacevic
Denke schon, bitte Bilder schicken zur genauen Beurteilung.

MFG,

A. Muacevic
Anonymer Nutzer
Am 25. Januar 2013 um 13:00
Von Anonymer Nutzer
Sehr geehrter Herr Dr.Muacevic,
ich werde Ihnen umgehend die Bilder meiner Mutter Fr.Margot Breuer zuschicken.Vielen Danke für ihre Bemühungen.

MFG

N.Henseler
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Kontaktieren Sie uns unverbindlich bei Fragen zur Cyberknife-Behandlung

Direkte Beratung
zu Cyberknife

  • Anruf

  • Rückruf

  • Kontaktformular

Ihr direkter Kontakt zum
Cyberknife Zentrum

(089) 45 23 36 -0

    Wir rufen Sie kostenlos zurück
  1. Rückruf

      Ihr Name

    1. Ihre Telefonnummer

    2. Einwilligung: Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch gespeichert werden. Ich kann diese Einwilligung jederzeit per E-Mail an datenschutz@cyber-knife.net zurückziehen.

  1. Kontakt-Formular
    1. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@cyber-knife.net zurückziehen.

Europäisches Cyberknife Zentrum
München-Großhadern

Max Lebsche Platz 31
D - 81377 München

(089) 45 23 36 - 0

Kontakt

Impressum  |  Datenschutz