Fragen+Antworten - Behandlungsindikationen

Mit dem Cyberknife System sind alle Tumore behandelbar, welche die relativ strengen Indikationskriterien für die Radiochirurgie erfüllen.

Sie dürfen z.B. nicht zu groß sein und müssen klare Grenzen aufweisen. Sind diese Vorraussetzungen erfüllt, kann die Cyberknife Technologie als Alternative zu einem operativen Eingriff oder einer mehrwöchigen Strahlentherapie eingesetzt werden.

Eine Übersicht über die Erkrankungen, die sich typischerweise gut für eine Cyberknife-Therapie eignen, finden Sie hier.

Anonymer Nutzer
Am 22. Oktober 2019 um 13:55
Von Anonymer Nutzer
Ich habe ein Hochrisiko-Prostata-Karzinom, Gleason 4+4, das eine "PET-positive, 9mm große Mehrsklero-sierung im Sitzbein links (5/220)"ausgelöst hat, sonst aber unauffällig geblieben ist. Eine z.Zt. laufende Hormon-
behandlung (Androgenentzug mit Buselerin als 3-Monatsimpl.) hat nach kurzer Zeit (ca. 4 Wochen)
meinen PSA-Wert von 11 auf 1,15 gesenkt. Macht, Ihrer Meinung nach, eine Behandlung mit der
Cyber-Knife-Methode Sinn?
Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Am 22. Oktober 2019 um 15:14
Von Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Wenn die Sitzbeinmetastase keine Schmerzen verursacht würde ich diese aktuell nicht zusätzlich behandeln. Bezüglich des Prostata Ca's empfehle ich Rücksprache mit den Kollegen der Urologie.

Alles Gute,

Alexander Muacevic
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Anonymer Nutzer
Am 21. Oktober 2019 um 13:30
Von Anonymer Nutzer
Bedeuted Ihre Auflistung der möglichen Behandlungsindikationen einen Ausschluß sämtlicher anderer ?
Ich habe einen 1,5 cm großen basal angewachsenen Tumor in der Magenwand am Antrum. Fällt 1,5 cm noch unter klein? und wenn mit Magenwand verbunden spricht nicht für klar abgegrenzt , oder? ichj möchte gerne sichergehen uind fragen 0b es vieleicht doch möglich ist.
Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Am 21. Oktober 2019 um 16:19
Von Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Leider können wir in dieser Lokalisation keine radiochirurgische Therapie anbieten. Tumore im Bereich des Magen-Darm-Traktes können mit Cyberknife aufgrund der empfindlichen Schleimhautstrukturen nicht behandelt werden.

Trotzdem alles Gute für die weiteren Behandlungsschritte,

mit freundlichen Grüßen,

Alexander Muacevic
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Anonymer Nutzer
Am 03. September 2019 um 20:50
Von Anonymer Nutzer
Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Interesse habe ich zahlreiche Berichte zu Cyberknife-Behandlungen gelesen.

Könnte für folgende Indikation eine Cyberknife-Behandlung in Betracht gezogen werden: 20x17 mm großes, gering größenprogendientes parafalxiales Meningeom links frontal aufsitzend, mit geringer Pelottierung des angrenzenden Frontallappens (ohne Parenchymödem).

Ich freue mich über eine kurze Einschätzung – mit besten Grüßen
S.G.
Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Am 26. September 2019 um 08:16
Von Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Sehr geehrte Frau SG,

die von Ihnen beschriebene Situation scheint mit Cyberknife gut behandelbar. Bitte lassen Sie uns Ihre aktuelle Bildgebung für eine detaillierte Analyse zukommen.

Mit freundlichen Grüßen,

Alexander Muacevic
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Sabine
Am 13. Juli 2019 um 19:38
Von Sabine
Liebes Cyberknife-Team,
mein Mann hat ein intracochleäres Schwannom im linken Ohr. Die Größe ist 2x1mm. Wäre es vorstellbar, dieses Schwannom mittels Cyberknife zu behandeln?
Beste Grüße
Sabine
Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Am 27. August 2019 um 09:05
Von Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Sehr geehrte Frau SM,

prinzipiell wäre eine Cyberknife Therapie möglich, aufgrund der geringen Größe müsste mann die Indikation allerdings nicht nur von der Bildgebung sondern auch der klinischen Konstellation abhängig machen.

Gerne können wir die Situation ausführlich in unserer Sprechstunde diskutieren.

Freundlichen Grüßen,

Alexander Muacevic
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Hoffnung
Am 11. Juli 2019 um 21:01
Von Hoffnung
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe sehr interessiert von Ihrer Behandlungsmethode gelesen und wollte nachfragen, ob für die folgende Indikation eine cyber knife Behandlung möglich ist und bitte eine kurze Begründung, falls nicht.
Diffuses Astrozytom, IDH-Mutant, WHO Grad II, Rezidiv.

Vielen Dank im Voraus.

Viele Grüße
H.S.
Dr. med. Alexander Muacevic
Am 27. August 2019 um 09:02
Von Dr. med. Alexander Muacevic
Sehr geehrte Frau/Herr HS,

leider können wir im Fall von WHO Grad II Tumoren keine gute therapeutische Alternative anbieten, da diese Tumore nicht gut abgegrenzt sind.

Trotzdem alles gut für die weiteren Behandlungsschritte.

Mit freundlichen Grüßen,

Alexander Muacevic
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Anonymer Nutzer
Am 30. Juni 2019 um 11:59
Von Anonymer Nutzer
Ich habe vor 4 Wochen die Diagnose Rektum-Ca bekommen und werde ab Montag mit Röntgenbestrahlung und Chemotherapie Fluorouracil insgesamt 28 Bestrahlungen und 2 Wochen niedrig dosierte Chemotherapiwe 1 und 5. Woche behandelt. Danach ist eine Op geplant. Der Tumor ist im mittleren Drittel bei ca 11 cm beginnend nach Histologie mäßig differenziertes Adeno-Ca mit Nachweis einer KRAS-Mutation. Von einer Freunding hatte ich von Ihrem Zentrum erfahren. Ich bin Kollegin und lebe in München. Wäre die Behandlung auch bei mir möglich.
Für eine kurze Rückmeldung wäre ich dankbar.
MfG U H.
Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Am 27. August 2019 um 09:00
Von Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Sehr geehrte Frau Kollegin,

im Fall von Rektumkarzinom können wir leider keine therapeutische Option anbieten. Das Ihnen vorgeschlagene Procedere ist sicherlich die Therapie der Wahl.

Alles Gute für die weiteren Behandlungsschritte.

Mit freundlichen Grüßen,

Alexander Muacevic
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Helen
Am 19. Juni 2019 um 11:32
Von Helen
Meine Tochter hat einen Tumor an der Hirnanhangdrüse, sie hatte auch ihre Unterlagen eingesandt. Ihr wurde gesagt (und auch
mir telefonisch vor etwa 1 Jahr), dass eine Behandlung mit Cyberknife erst nach einer konventionellen Operation möglich ist.
Warum??? Wir sind völlig verzweifelt.
Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Am 27. August 2019 um 08:58
Von Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Sehr geehrte Frau HP,

neben einer operativen Entlastung der Hirnanhangsdrüse muss auch eine histologische Beurteilung des Tumors durchgeführt werden. Dies geht nur mit einem operativen Eingriff (außer bei Prolaktinomen) der normalerweise sehr gut und nebenwirkungsarm durchgeführt werden kann.

Alles Gute für die weitere Behandlung Ihrer Tochter.

Mit freundlichen Grüßen,

Alexander Muacevic
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
boogie
Am 12. Juni 2019 um 13:57
Von boogie
GutenTag, - es geht um ein Meningeom der Kat 1 im Kleinhirnbrückenwinkel. Die Masse sind 2,6 x 2,3 x 2,4 cm.
Laut UKSH ist der Tumor für eine Hochpräzionsstrahlentherapie zu gross und es wird von dieser Bestrahlung abgeraten.
Sind Sie da gleicher Meinung oder ist dieser gutartige Tumor mit Ihrem System behandelbar?
Es handelt sich um einen Zufallsfund und es bestehen derzeit keinerlei Beschwerden oder Einschränkungen die auf diesen Tumor zurückzuführen sind. Entsprechende Test haben keine Beeinflussung ergeben.Alle Prüfungen sind unauffällig.
Um zeitnahe Antwort wird gebeten.
Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Am 27. August 2019 um 08:54
Von Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Sehr geehrter Herr BK,

bitte lassen Sie uns die aktuellen MRT Untersuchung zukommen, um Ihnen eine aussagekräftige Beurteilung von unserer Seite geben zu können. Die reine Größenausdehnung ist nicht aussagekräftig, da es auch um die individuelle Anatomie geht.

Mit freundlichen Grüßen,

Alexander Muacevic
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Anonymer Nutzer
Am 12. Juni 2019 um 10:48
Von Anonymer Nutzer
Bei mir wurde ein Sanduhrneurinom Größe 2,42 cm x 1,77 cm in der linken Lendenwirbelsäule festgestellt. Er ist abgrenzbar. Kann dieser durch einen Cyberknife-Eingriff entfernt werden?
Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Am 27. August 2019 um 08:52
Von Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Sehr geehrte Frau PS,

in dieser Situation können wir eine radiochirurgische Cyberknife Therapie gut anbieten. Gerne können Sie sich für ein Vorstellungstermin mit unserem Sekretariat telefonisch in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen,

Alexander Muacevic
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Enrico
Am 10. Juni 2019 um 15:52
Von Enrico
Hatte 2014 blasenkrebs G2 nach OPBestrahlung plus Chemotherapie.in den folgenden Jahren 7Eingriffe,wobei die letzten4 kein rezitiert ergaben.Leider bekam ich bei mein.en2letzßt.op jeweils eine urosepsis (bei op am30.jannuar 2018 und am16.juni 2018 Seiten bin ich dialysepatient.Nun hat mein Urologe wiederum ein kleines Gewechselt in der Blase festgestellt,und ich sollte wiederum operiertwerden.Nachdem ich bereits 2Urosepsis hinter mir habe,Als „gebranntes Kind“versuche ich Alternativen zu finden,und habe von der Cyber-Kniffe gelesen.Ist es möglich,diese auch bei mir anzuwenden? Mit freundlichen Grüßen Heinrich Pfeifer
Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Am 27. August 2019 um 08:49
Von Prof. Dr. med. Alexander Muacevic
Sehr geehrter Herr HP,

leider ist Cyberknife für Blasentumore keine geeigneter Behandlungsmethode.

Trotzdem alles Gute für ihre weiteren Behandlungsschritte.

Mit freundlichen Grüßen,

Alexander Muacevic
    1. Simple check
  1. Antworten
Antworten
Kontaktieren Sie uns unverbindlich bei Fragen zur Cyberknife-Behandlung

Direkte Beratung
zu Cyberknife

  • Anruf

  • Rückruf

  • Kontaktformular

Ihr direkter Kontakt zum
Cyberknife Zentrum

(089) 45 23 36 -0

    Wir rufen Sie kostenlos zurück
  1. Rückruf

      Ihr Name

    1. Ihre Telefonnummer

    2. Einwilligung: Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch gespeichert werden. Ich kann diese Einwilligung jederzeit per E-Mail an datenschutz@cyber-knife.net zurückziehen.

  1. Kontakt-Formular
    1. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@cyber-knife.net zurückziehen.

Europäisches Cyberknife Zentrum
München-Großhadern

Max Lebsche Platz 31
D - 81377 München

(089) 45 23 36 - 0

Kontakt

Impressum  |  Datenschutz